job1-ID: 6927-4URL: http://www.job1.de/6927/4/ 
Stand der Anzeige: 01.08.2020

Stellenangebot: Fachärztin/Facharzt oder Assistenzärztin/Assistenzarzt in fortgeschrittener Weiterbildung (m/w/d)

Stellenbeschreibung:
Unternehmensdaten:
Jobbezeichnung: Fachärztin/Facharzt oder Assistenzärztin/Assistenzarzt in fortgeschrittener Weiterbildung (m/w/d) Logo von LVR-Klinik Langenfeld

LVR-Klinik Langenfeld
Kölner Str. 82
40764 Langenfeld
www.klinik-langenfeld.lvr.de


Alle Stellenangebote dieses Unternehmens bei Medi-Jobs
Medi-Jobs
Die Original-Anzeige finden Sie hier bei der medizinischen Jobbörse Medi-Jobs.
Jobart: Vollzeit
Gehalt: keine Angabe
Mögl. Eintrittsdatum: ab sofort
Die LVR-Klinik Langenfeld des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) sucht zum 01.01.2020 eine/einen Fachärztin/Facharzt oder Assistenzärztin/Assistenzarzt in fortgeschrittener Weiterbildung (m/w/d) für die Institutsambulanz am Behandlungszentrum Solingen . Die Stelle ist unbefristet und in Vollzeit zu besetzen. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, drei Heilpädagogischen Netzen, vier Jugendhilfeeinrichtungen und dem Landesjugendamt erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten Politikerinnen und Politiker aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes. Die LVR–Klinik Langenfeld ist ein psychiatrisches Akutkrankenhaus mit 663 Betten in 7 Abteilungen. Über 7.000 Menschen werden hier jährlich behandelt. Ihre Aufgaben In der Institutsambulanz des Behandlungszentrums Solingen erfolgt sowohl die gerontopsychiatrische Versorgung von Menschen ab dem 60. Lebensjahr sowie die allgemeinpsychiatrische Versorgung von Solinger Bürger*innen. Ihre Aufgabe ist die Versorgung der Patient*innen am Standort sowie auch aufsuchend in Einrichtungen oder im häuslichen Umfeld. Bei Interesse gerne auch Mitentwicklung alternativer Behandlungsfomen (zum Beispiel StäB, Tele-StäB).   Ihr Profil Voraussetzung für die Besetzung: Facharztanerkennung für Psychiatrie und Psychotherapie beziehungsweise fortgeschrittene Weiterbildung in Psychiatrie und Psychotherapie Gültige PKW-Fahrerlaubnis Wünschenswert sind: Unterschiedliche Vorerfahrungen sind uns wertvoll; gern auch Vorerfahrung in der somatischen Medizin Erfahrung in der Behandlung psychisch kranker Menschen Interesse an einem vielfältigen Arbeitsplatz Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten mit der Möglichkeit der ober-/chefärztlichen Supervision Teamfähigkeit Empathie im Patienten- und Teamkontakt Der Eignungs- und Befähigungsnachweis ist durch Vorlage aktueller dienstlicher Beurteilungen/Zeugnisse zu führen. Wir bieten Ihnen Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe II TV-Ärzte/VKA, beziehungsweise Entgeltgruppe I TV-Ärzte/VKA Ein umfangreiches Fortbildungsangebot innerhalb der Arbeitszeit Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich Eine abwechslungsreiche, verantwortungsvolle Tätigkeit in einem überdurchschnittlich engagierten und hoch qualifizierten Team Eine Patenschaft für die Einarbeitung Möglichkeit des Unterrichtens in der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Möglichkeit zur Gutachtenerstellung Als Mitglied im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ hat die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für uns eine hohe Priorität. Wir bemühen uns um familienfreundliche Arbeitszeiten. Auch der mögliche Wunsch einer Teilzeitbeschäftigung sollte kein Hinderungsgrund sein.   Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an die Ärztliche Direktorin, Frau Muysers, Telefon: 02173 102-2000 oder an die Chefärztin der Abteilung Allgemeine Psychiatrie 3, Frau Dr. Hellen, Telefon: 02173 102-2050. Sie werden Ihnen gerne weiterhelfen. Allgemeine Informationen über die LVR-Klinik Langenfeld und über den Landschaftsverband Rheinland finden Sie im Internet unter www.klinik-langenfeld.lvr.de beziehungsweise www.lvr.de . Der Bewerbung schwerbehinderter Frauen und Männer wird bei sonst gleicher Eignung der Vorzug gegeben. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Aus Gründen des Umweltschutzes bitten wir, auf die Benutzung von Klarsichthüllen und Bewerbungsmappen zu verzichten. Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt. Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 06.11.2019  an den Klinikvorstand der: LVR–Klinik Langenfeld Kölner Str. 82 40764 Langenfeld oder per Email an: klinik-langenfeld@lvr.de


















Informationen zur Bewerbung:
Bewerbungsadresse:
Referenznummer: Medi-Jobs-6927-4
Damit Ihre Bewerbung einfacher zugeordnet werden kann, beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung unbedingt auf diese Referenznummer!